Bankeinlage VR-Top5

Fünfmal Gutes für Ihr Geld

Lassen Sie Ihr Geld bequem und überdurchschnittlich schnell wachsen - mit unserer VR-Top5 Anlage!

Überzeugendes Konzept

Lassen Sie Ihr Vermögen bequem und überdurchschnittlich wachsen - mit unserer VR-Top5 Anlage! Ihr Geld wird in fünf Etappen angelegt, sodass jährlich 20% des Anlagebetrages fällig werden. Ganz bequem für Sie wird nach Fälligkeit jeder Teilbetrag automatisch für fünf Jahre wieder angelegt. Langfristig erhalten Sie somit dauerhaft den 5-Jahres-Zins!

 

Zinsen

In den ersten Jahren können Sie sich über einen jährlich steigenden Zins freuen.Anschließend kommen Sie dauerhaft in den Genuss der Höchstzinszahlung einer fünfjährigen Anlage.

 

Sicherheit

Bei Ihrer VR-Top5 Anlage handelt es sich um eine klassische Bankeinlage. Wie alle Bankeinlagen Ihrer Volksbank Westerstede eG wird auch die VR-Top5 Anlage durch die Einlagensicherung des Bundesverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken abgesichert. 

 

Verfügbarkeit

Unsere VR-Top5 Anlage bietet Ihnen ein hohes Maß an Flexibilität, da Ihnen jedes Jahr 20% des Anlagebetrages zur Verfügung stehen. Benötigen Sie das fällige Kapital nicht, erfolgt die automatische Verlängerung zu dem Top-Zins (zu dem dann gültigen Zinssatz für fünfjährige Sparbriefe). Auch Teilverfügungen sind bis zur Mindesteinlage selbstverständlich möglich.

 

Planbar

Mit der VR-Top5 Anlage können Sie einer entspannten finanziellen Zukunft entgegen sehen. Langfristig sichern Sie sich schon heute dauerhaft hohe Zinsen und können trotzdem jährlich Einfluss auf Ihre Anlage nehmen.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank Westerstede eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.